Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Kita St. Michael in Trier-Mariahof

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Standortleiterin Karin Scholzen
Am Mariahof 33
54296 Trier
Fon 0651 32410
st-michael-trier(at)kita-ggmbh-trier.de
Homepage der Kita St. Michael in Trier-Mariahof
Hier geht's zum Kita-Portal der Stadt Trier

 

Öffnungszeiten

07:15 Uhr bis 16:30 Uhr
(Ganztags- und Teilzeitbetreuung möglich!)


Nähere Informationen zur Einrichtung

Anzahl der Gruppen: 7
Plätze gesamt: 130
Alter der betreuten Kinder: 1 Jahr bis Schuleintritt

 

Foto der Einrichtung

"Erziehung ist Vorbild und Liebe – sonst nichts"

von Johann Heinrich Pestalozzi ist der  Leitsatz, der für die Erziehungsarbeit unseres Kindergartens steht.


Als grundlegend für die gesunde kindliche Entwicklung betrachtete Pestalozzi die Bindungs- und Beziehungsarbeit. Erziehung, so Pestalozzi, ist nur dann erfolgreich, wenn sie auf einer warmherzigen, offenen Beziehung aufbaut, welche die natürlichen Bedürfnisse eines Kindes auf liebevolle Weise befriedigt und ihm Geborgenheit vermittelt. Dabei ist das Vorbild des Erwachsenen entscheidend: "Liebe im Kind lässt sich nur durch die Liebe zum Kind wecken; Vertrauen entsteht nur dadurch, dass der Erzieher dem Kind vertraut."

Durch die Erfahrung von verlässlichen Beziehungen, den emotionalen Rückhalt und Vertrauen, wollen wir dem Kind Halt, Sicherheit und Orientierung geben und den Glauben leben. Das beinhaltet für uns sowohl Zutrauen und Verständnis,  als auch Respekt vor der Eigenart des Kindes.

 

Was bedeutet unser Leitbild für die Arbeit mit den Kindern?

Jedes Kind ist einzigartig und von Gott gewollt. Das heißt für uns, wir achten und respektieren die individuelle Persönlichkeit jedes Kindes und nehmen es mit seinen Stärken und Schwächen an, unabhängig von Herkunft, Religion und sozialem Umfeld.

Unser Kindergarten ist für jedes Kind ein Ort, an dem es Geborgenheit, Zuwendung und Aufmerksamkeit erfährt. Wir schaffen ihm eine Umgebung, in der es sich emotional sicher, wohl und angenommen fühlt und ermöglichen ihm dadurch eine positive Persönlichkeitsentwicklung.

 

Was bedeutet unser Leitbild für die Zusammenarbeit mit den Eltern?

Als erste Bezugspersonen begegnen  wir den Eltern mit Wertschätzung und Achtung. Sie sind die Experten ihres Kindes. Wir respektieren die jeweilige Lebenssituation und Individualität der Eltern und verstehen uns als deren Erziehungspartner. Gemeinsam mit ihnen wollen wir die Entwicklung des Kindes begleiten und sie in ihrer Erziehungsarbeit unterstützen.

 

Was bedeutet unser Leitbild für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?

Die gute Zusammenarbeit unserer Mitarbeiterinnen untereinander hat einen hohen Stellenwert für die Arbeit in unserem Kindergarten. Sie spiegelt sich in einer offenen, wertschätzenden und freundlichen Umgangsweise wieder und  prägt die Atmosphäre unseres Hauses. Durch persönliches Engagement und Fachkompetenz gestalten die Mitarbeiterinnen den Alltag mit Kindern und Eltern und tragen zur Um-setzung und zum Gelingen unseres pädagogischen Konzeptes bei.

 

Was bedeutet unser Leitbild für die Zusammenarbeit mit dem Träger?

Wertschätzung, Loyalität und Vertrauen kennzeichnen die gute Zusammenarbeit mit unserem Träger und den für den Kindergarten zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der katholischen KiTa gGmbH Trier.

Mit Offenheit, Freundlichkeit und einer wertschätzenden, sachorientierten Kommunikationsstruktur, tauschen wir uns über die anstehenden organisatorischen und pädagogischen Aufgaben aus und beraten uns gegenseitig.

 

Was bedeutet unser Leitbild für die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde?

Unser Kindergarten ist ein wichtiger Teil der Kirchengemeinde St. Michael und wir pflegen einen guten Kontakt zu den verschiedenen Gremien und Mitgliedern unserer Pfarrei.

Mit Interesse für die Wünsche, Anliegen und Nöte unserer Mitmenschen begegnen wir jedem Besucher freundlich  und hilfsbereit. Unser Kindergarten ist für alle Kinder und Familien offen, unabhängig von der Religionszugehörigkeit oder der gesellschaftlichen Stellung.

 

Was bedeutet unser Leitbild im Hinblick auf Leben und Glauben?

Leben und Glauben gehören für uns eng zusammen. Im gegenseitigen Umgang miteinander
wird unser christliches Menschenbild spürbar. Durch eine lebensbejahende Grundhaltung vermitteln wir den Kindern Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Menschen und Religionen. 

Unsere Welt verstehen wir als Schöpfung Gottes. Diese zu bewahren und die Kinder zu einem verantwortungsbewussten und rücksichtsvollen Umgang mit der Natur und allen Lebewesen anzuleiten, ist für uns eine wichtige Aufgabe.

 

Was bedeutet unser Leitbild für die Weiterentwicklung und Sicherung der Zukunft?

Alles befindet sich in einem ständigen Wandel. Wir erleben vielfältige Veränderungen und Entwicklungen. Dies gilt auch für  die Arbeit in den Kindertageseinrichtungen, die sich ständig weiter entwickeln.

Engagement in der Aufnahme von Flüchtlingsfamilien, Ganztagsbetreuung, Beobachtung und Dokumentation, Partizipation, Engagement in der Ausbildung und Anleitung von Praktikantinnen und Praktikanten, Projektarbeit oder Sprachförderung sind einige Themenbereiche, die für die pädagogische Arbeit unserer Kindertagesstätte selbstverständlich sind.

Pädagogischer Ansatz/ Schwerpunkt

  • Teiloffenes pädagogisches Konzept
  • Gruppenübergreifende Projekte und Angebote in altersgemischten Gruppen  -Spiel- und Singkreis, Schulkindprojekte, Turnen
  • Christliche Wertevermittlung und religionspädagogische Angebote -Wortgottesdienste, Bibelstündchen
  • Beteiligung der Kinder - Partizipation
  • Individuelle Begleitung der kindlichen Entwicklung
  • Sensible Gestaltung von Übergängen (Krippe-Kindergarten-Schule)
  • Enge, individuelle Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten


Besonderheiten

  • Flexible Bring- und Abholzeiten
  • Mathematisches Förderprogramm "Komm mit ins Zahlenland"
  • Teilnahme am Europäischen Schulobstprogramm
  • Teilnahme am Europäischen Schulmilchprogramm
  • Täglich frisch zubereitetes Mittagessen
  • Wöchentliche Sport- und Bewegungsangebote
  • Offener Baby- und Krabbeltreff für alle Eltern des Stadtteils
  • Enge Kooperation mit der Kinderfrühförderung (3 Therapeuten wöchentlich in der Kita)
  • Vielfältige, unterschiedliche Aktivitäten für Kinder und Eltern (Feste, Eltern-abende, Workshops für Eltern- und Kinder, Spieleabende, Elterncafé)
  • Enge Kooperation mit Institutionen und Gruppen des Stadtteils, Pfarrgemeinde, Stadtteilbüro (Demenzcafé), KFD (Elisabethentag), Grundschule, Hort