Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung.

Kita St. Helena in Trier-Euren

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Komissarische Leiterin Gerlinde Bolt
Eurener Straße 157
54294 Trier-Euren
Fon 0651 86374
st-helena-trier(at)kita-ggmbh-trier.de
Hier geht's zum Kita-Portal der Stadt Trier

 

Öffnungszeiten

07:00 Uhr bis 17:00 Uhr
(Ganztags- und Teilzeitbetreuung möglich!)

 

Nähere Informationen zur Einrichtung

Anzahl der Gruppen: 5
Plätze gesamt: 119
Alter der betreuten Kinder: 2 Jahre bis 8/9 Jahre

 

Foto der Einrichtung


Gemeinsam wachsen.

 

Unsere Haltung

Wir sind ein Ort der Geborgenheit, in dem Kinder Freunde finden, Erfolgserlebnisse haben und auch ihre Grenzen kennen lernen.

In unserer Gruppenarbeit erfahren die Kinder christliche Lebenspraxis. Sie lernen von uns, respektvoll miteinander umzugehen und die Achtung vor der Natur.

Wir nehmen die Unterschiedlichkeit der Kinder, ihre Bedürfnisse und ihre Eigenarten ernst. Wir leiten Kinder zum praktischen Handeln und ausprobieren an. Kinder dürfen bei uns Fehler machen.

Wir schaffen einen Ort der Begegnung und der Gemeinschaft, z. B. beim Morgenkreis und gemeinsamen Mahlzeiten. Wir feiern gerne: Kindergarten- und Gruppenfeste, Geburtstage, Ostern, Weihnachten, Erntedank, Gottesdienste.

Wir nehmen die Bedürfnisse der Eltern ernst und haben Zeit für sie. Eltern sind eingeladen, ihre Anliegen offen zur Sprache zu bringen.

Wir möchten, dass Kinder, Eltern, Großeltern und alle Beteiligten sich bei uns wohlfühlen. In einem Haus, in das man gerne kommt und gerne bleibt.

Unsere pädagogische Arbeit

  • christliche Bildung gehört zu unserer täglichen Arbeit: wertschätzendeBegleitung der Kinder und ihrer Familien, Stärkung der Gemeinschaft, Übernahme von Verantwortung für andere Menschen und die Natur, Gebet, Anschauungen, religiöse Feiern
  • Gruppenorientiertes Arbeiten mit Nutzung des ganzen Hauses mit Nebenräumen und des Spielplatzes
  • 9:00 Uhr Morgenkreis, der nach dem aktuellen Thema, den Erfordernissen und Wünschen der Kinder gestaltet wird
  • gruppenübergreifende Projektarbeit (1x jährlich).
  • spezielle Angebote an die Vorschulkinder: Rhythmik, Schulkinderkonferenz zur Planung der Schulkinder Kurse, Hören-Lauschen-Lernen
  • wöchentliche Waldtage in jeder Gruppe
  • tägliches Spielen im Freien am Ende des Vormittags (mindestens eine halbe Stunde)
  • Ergänzung des selbst mitgebrachten Frühstücks durch einen Obst- und Gemüseteller vor- und nachmittags, sowie Getränken (Tee, Sprudel, Milch)
  • frisch zubereitetes  Mittagessen
  • Kooperation mit dem benachbarten Altenheim AGO, der Grundschule und dem Montessori Kinderhaus