Kita St. Martin in Schweich

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Standortleiterin Claudia Berweiler
Klosterstraße 14 a
54338 Schweich
Fon 06502 5190 │ Fax 06502 996398
st-martin-schweich(at)kita-ggmbh-trier.de

 

Öffnungszeiten

07:30 Uhr bis 16:30 Uhr
(Ganztags- und Teilzeitbetreuung möglich!)


Nähere Informationen zur Einrichtung

Anzahl der Gruppen: 5
Plätze gesamt: 110
Alter der betreuten Kinder: 0 Jahre bis Schuleintritt

Kinder

"Hier werde ich angenommen,
Hier bin ich geborgen,
Hier kann ich wachsen und lernen."

Wir sehen jedes Kind mit seinen individuellen Fähigkeiten, Stärken und Interessen, mit dem Ziel, seine Entwicklung zu unterstützen, zu fördern und zu begleiten.

Wir bieten den Kindern verlässliche Beziehungen; so erleben sie emotionalen Rückhalt und Vertrauen.

 

Leben und Glauben

Der christliche Glaube und das Weitergeben im täglichen Leben sind das Fundament unseres Handelns.

 

Mitarbeiter/innen

Unser Potential sind unsere qualifizierten und motivierten Mitarbeiter/innen.

Pädagogischer Ansatz/Schwerpunkt

  • Stammgruppen mit Aspekten der offenen Arbeit, situations- und projektorientierter Ansatz
  • Krippen- und Nestbereich mit Übergangskonzept
  • Gelebte Partizipation und Lernen findet im Alltag statt
  • Kinder lernen ganzheitlich, in sozialen Kontexten und in verlässlichen Beziehungen – wir verstehen uns als Bildungsbegleiter der Kinder
  • Beobachtungen sind Grundlage unserer pädagogischen Arbeit, damit wir die Entwicklung, die Bedürfnisse, die Interessen und die Gefühlswelt der Kinder erfahren – ressourcenorientierte Entwicklungsdokumentation
  • Religiöse Erziehung ist Bestandteil des Kita-Alltags, denn es ist wichtig den Glauben zu leben und ihn zu erleben.


Besonderheiten

  • Kooperation mit dem Altenheim St. Josef mit dem Projekt "Klein trifft Groß"
  • Projekt: "Tandem – Unterschiede managen", Zusammenarbeit der Schweicher Kitas mit der ortsansässigen Grundschule – Ziel, den Übergang von der Kita zur Grundschule zu erleichtern
  • Sprachförderangebot des Landesministeriums
  • Teilnahme am Schulobstprogramm
  • Engagierter und motivierter Elternausschuss und Förderverein