Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung.

Kita Maria Himmelfahrt in Neumagen-Dhron

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Standortleiterin Franziska Goeden
St. Helenastraße 9
54347 Neumagen-Dhron
Fon 06507 6188 │ Fax 06507 702217
maria-himmelfahrt-neumagen(at)kita-ggmbh-trier.de

 

Öffnungszeiten

07:15 Uhr bis 17:00 Uhr
(Ganztags- und Teilzeitbetreuung möglich!)

 

Nähere Informationen zur Einrichtung

Anzahl der Gruppen: 2
Plätze gesamt: 44
Alter der betreuten Kinder: 2 Jahre bis Schuleintritt

 

Foto der Einrichtung

Über allen Aufgaben und Anforderungen stehen die Grundrechte und Grundbedürfnisse der Kinder. Dies prägt unser Bild vom Kind. "Ich bin einmalig"

Kinder sind Geschöpfe Gottes. Ihre unverwechselbare Persönlichkeit bereichert unsere Gemeinschaft und gestaltet unser Miteinander lebendig und bunt. Dankbar achten wir ihre unantastbare Würde und nehmen sie liebevoll in all ihrem Menschsein an.
Wir geben jedem Kind die gleiche Chance auf eine gesunde Entwicklung und bestmögliche Bildung. Als sichere Grundlage schenken wir den Kindern eine vertrauensvolle, verlässliche Beziehung in einer Atmosphäre des Angenommenseins und der Wärme.
Wir beobachten und dokumentieren den Bildungsweg und die Entwicklung jedes einzelnen Kindes mit dem Blick auf seine Bedürfnisse, Ressourcen und Fähigkeiten. Unsere Lebenswelt orientiert sich an der Lebenswelt der Kinder und reagiert aktiv auf ihre Themen und Fragen.
Wir setzten Impulse, die soziale und emotionale Entwicklung anregen. Zugleich gestalten wir Lernräume, die Neugier unterstützen und einladen zu vielschichtigen Bildungsprozessen und ganzheitlichem Erleben.
Die Kinder erfahren sowohl Orientierung und Halt, als auch Freiräume auf der Grundlage von Partizipation und Demokratie.
Wir engagieren uns mit Kooperationspartnern für die Interessen und Rechte der Kinder.

 

Erziehungspartnerschaft lebt in unserer Kindertagesstätte von einer offenen, interessierten Grundhaltung, die ein gemeinsames Nachdenken und das Gehen gemeinsamer Wege umfasst.

In unserer Kindertagesstätte sind alle Eltern willkommen. Auf der Grundlage von professionellem Handeln und im Rahmen einer wertschätzenden Atmosphäre streben wir eine Erziehungspartnerschaft an. Der Umgang miteinander wird geprägt von Vertrauen, Offenheit und Diskretion. Durch unsere Dialogbereitschaft fördern wir den Kontakt zu den Eltern in einen dynamischen Kommunikationsprozess.
Wir als Team bieten uns als verlässliche Partner an, basierend auf unserer christlichen Grundhaltung und in Bezugnahme auf Zielformulierung und Konzeption. Hierbei berücksichtigen wir die vorhandenen und möglichen Rahmenbedingungen.
Wir begegnen der individuellen Lebenssituation und den Bedürfnissen einer jeden Familie mit ehrlichem Interesse und Achtung vor der elterlichen Perspektive.
Für die Transparenz unseres pädagogischen Handelns schaffen wir einen geeigneten Rahmen auf Augenhöhe.
Gegenseitig bereichern wir uns bei der Bewältigung der Erziehungsaufgaben; wissend, dass eine optimale Unterstützung der Entwicklungsprozesse der Kinder nur gemeinsam gelingen kann.
Wir wecken Vertrauen in eigene Stärken und Kompetenzen, aber auch Mut für eigene Erziehungsverantwortung.
Unsere Kindertagesstätte sehen wir als Treffpunkt und Kommunikationsort für Eltern.

 

Gott geht mit uns- Der Glaube bereichert und begleitet unser Leben

Lebendiger Glaube ist eine Quelle, die unser Handeln und Miteinander durch eine spürbare Tiefe und Sinnhaftigkeit begleitet und erfüllt.
Im Glauben fühlen wir uns geborgen, er gibt uns Sicherheit und lässt uns Kraft schöpfen.
Aus unserer persönlichen Beziehung zu Gott heraus fühlen wir uns getragen und gestärkt, um mit Menschen in Beziehung zu bleiben und den Glauben erfahrbar zu machen.
Wir beleben kirchliche Traditionen neu, indem wir Anlässe aufgreifen, um frohe Gemeinschaft zu spüren.
Inspiriert durch das Vorbild Jesu achten wir jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit und seiner persönlichen Würde.

Pädagogischer Ansatz/Schwerpunkt

  • Grundbasis unserer Arbeit ist eine liebevolle, verlässliche Beziehung zu den Kindern.
  • Wir arbeiten nach dem offenen Ansatz.
  • Die Kinder werden im Rahmen ihrer Möglichkeiten in alle sie betreffenden Entscheidungen einbezogen.
  • Sie treffen sich hierzu einmal wöchentlich zum Kinderforum und gestalten und planen ihren Alltag, Feste, usw. aktiv mit.
  • Unseren Glauben beziehen wir in unseren Alltag ein. Die Kinder begegnen Spuren religiösen Lebens, beschäftigen sich mit grundlegenden Fragen und gestalten ihre Gemeinschaft.
  • In enger Zusammenarbeit mit den Eltern und ausgehend von den Bedürfnissen der Kinder gestalten wir Übergänge.
  • Wir greifen die Themen, Situationen und Interessen der Kinder auf und laden sie zu vielfältigen, ganzheitlichen Projekten ein.
  • Wir beobachten kontinuierlich die individuellen Bildungsprozesse der Kinder und entwickeln daraus für jedes Kind eine individuelle Bildungs- und Lerndokumentation. ("Ich bin einmalig")


Besonderheiten

  • Vor Ort frisch gekochtes, Mittagessen, Verwendung saisonaler Produkte und Berücksichtigung von Unverträglichkeiten und Essgewohnheiten
  • Sprachförderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz
  • Eltern- und Erzieherchor für besondere Anlässe
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Eingewöhnung nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell