Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

KiTa St. Medardus in Mehring

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Standortleiterin Iris Herber-Cordier
Deierbachstraße 23
54346 Mehring
Fon 06502 3334
st-medardus-mehring(at)kita-ggmbh-trier.de

 

Öffnungszeiten

07:00 Uhr bis 16:30 Uhr

 

Nähere Informationen zur Einrichtung

Anzahl der Gruppen: 6
Plätze gesamt: 140
Alter der betreuten Kinder: 1 bis 6 Jahre

 

Zuständige Gesamtleiterin

Monika Kiwitt
Waldstraße 1 | 54344 Kenn
Fon 06502 6039896  | Fax 06502 6039899
schweich-1(at)kita-ggmbh-trier.de

Selbstwahrnehmung und Selbstrespekt sind die Grundlagen für eine friedliche und wertschätzende Gemeinschaft.

Hier zu leben bedeutet für uns, sich wohl zu fühlen, Beziehungen aufzubauen und Vertrauen zueinander zu finden.

 

Kinder

Wir sehen jedes Kind und beachten, was in ihm steckt.

 

Eltern

Wir sind Partner der Eltern und schaffen eine vertrauensvolle und kooperative Zusammenarbeit über die gesamte Kindergartenzeit.

Pädagogischer Ansatz/Schwerpunkt

  • Konzept der offenen und partizipativen Arbeit in Erfahrungsräumen für die selbstgestaltete Freispielzeit der Kinder
  • Altershomogene Gruppenzugehörigkeit im Farbkreis (grün, gelb, rot, lila, blau und orange)
  • Modell des Bezugserziehers, -kind/-familien


Besonderheiten

  • Ganzjähriges Vorschulprojekt (außer in den Schulferien) incl. Kooperation mit der Grundschule
  • Naturerlebnistage
  • Gartenanbau und Bienenprojekt
  • Altersspezifisches Turnen
  • Bibelstündchen
  • Altersintegrierte Sprachförderung
  • Täglich frisch und gesund zubereitetes Mittagessen
  • Teilnahme am Schulobst und –milch Programm
  • Zusammenarbeit mit der Logopädin zur Sprachförderung
  • Inklusion von Kindern mit Beeinträchtigungen
  • Möglichkeit zur Hospitation für Kolleg/innen und Eltern
  • Gemeinschaft erleben bei Festen und Feiern
  • Zusammenarbeit mit dem Förderverein "SchuKi"