Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung.

Kita Hl. Schutzengel in Heimbach

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Standortleiterin Doris Werle
In der Seiters 4
55779 Heimbach
Fon 06789 290
hl-schutzengel-heimbach(at)kita-ggmbh-trier.de

 

Öffnungszeiten

07:15 Uhr bis 14:00 Uhr
(Ganztags- und Teilzeitbetreuung möglich!)

 

Nähere Informationen zur Einrichtung

Anzahl der Gruppen: 2
Plätze gesamt: 50
Alter der betreuten Kinder: 2 Jahre bis Schuleintritt

Kinder

Wir möchten, dass sich die Kinder bei uns wohlfühlen. Wir sehen und hören, was die Kinder brauchen und setzen das in unserer offenen Arbeit um.

 

Eltern

Eltern sind uns wichtig. Sie sind unsere Erziehungspartner, mit denen wir zum Wohle der Kinder vertrauensvoll zusammenarbeiten.

 

Mitarbeiter/innen

Wir arbeiten gerne zusammen und sind immer auf dem Weg uns weiterzuentwickeln.

 

Leben und Glauben

Wir heißen Alle willkommen. Mit den Kindern leben wir die christlichen Werte, die Ihnen Halt und Sicherheit geben.

Pädagogischer Ansatz/Schwerpunkt

  • Offenes arbeiten mit situationsorientierten Ansatz
    •  Funktionsräume
    •  Bezugserzieherinnen
    •  Projektarbeit
  • Partizipation- Mitsprache der Kinder im Alltag z.B.
    •  Kinderparlament,  näheres dazu bei Punkt Besonderheiten
    •  Individuelle Geburtstagsfeier –jedes Kind feiert seinen Geburtstag so wie es möchte
    •  Räume mit/umgestalten
    •  Freies Frühstück um dem individuellen Hungergefühl der Kinder Rechnung zu tragen.
    •  Altersspezifische Morgenkreise
  • Täglich geöffnete Bewegungsbaustelle oder Außengelände um dem Bewegungsbedürfnis. der Kinder gerecht zu werden
  • Zeit, Raum und große Materialauswahl (Alltagsutensilien) zum kreativen Gestalten werden unseren Kindern immer bereitgestellt. Keine „Schablonenarbeiten“
  • Freispiel
    •  Freispiel hat bei uns einen sehr großen Stellenwert und wir messen ihm die meiste Zeit in unserem Alltag zu.


Besonderheiten

  • Kinderparlament
    Seit 20 Jahren gibt es in unserer Einrichtung durchgehend ein Kinderparlament. Die Parlamentarier wählen aus ihrer Mitte einen Bürgermeister in bestimmten Abständen. Die Anregungen, Wünsche und auch Kritik werden gemeinsam umgesetzt. Z. B. Umgestaltung von Funktionsräumen. auf Wunsch der Kinder
    oder eigene Planung von Festen- z.B. Faschingsfeier oder Vorschläge zu Unternehmungen wie Waldwanderungen
    oder grillen auf dem Aussengelände auch mal im Winter...
  • Tiere im Kindergarten
    Seit 2002 haben wir einen kleinen Teich mit Goldfischen. Die Fische werden von den Kindern gefüttert und natürlich auch beobachtet. Der Teich zieht aber auch noch andere Tier wie Libellen, Wasserläufer und Frösche (und dann natürlich auch Kaulquappen) an.
    Seit ca. 5 Jahren gibt es in unserer Einrichtung Kaninchen. Am Wochenende und in den Ferien kümmern sich die Eltern darum das die Kaninchen gefüttert werden.
  • Kirchenbesuch immer möglich
    Wir haben einen Schlüssel zur nahegelegenen Pfarrkirche „Hl.Schutzengel“ so ist uns ein Besuch mit den Kindern immer möglich ohne große Absprachen zu treffen.
  • Individuelle Geburtstagsfeier
    Jedes Kind feiert sein Geburtstag so wie es möchte. Es kann sich aussuchen wo, mit welcher Erzieherin und Kindern und wie es feiern möchte Also mit oder ohne Thema, Wettspiele oder eher ruhiger d, drinnen oder draußen … und es wird kein Essen angeboten.
  • Wasseranschluss auf dem Spielgelände
    Die Kinder haben so die Gelegenheit immer mit Wasser zu spielen und zu experimentieren. Das Wasser wird vorzugsweise zum „matschen“ aber auch zum gießen unserer Blumen und Obststräuchern sowie Hochgarten genutzt. Auch für die selbstgebaute Wasserbahn aus Dachrinnen braucht man Wasser. Zu guter Letzt natürlich auch für unsere „Beachpartys“ die von unseren Kindern sehr geliebt und deshalb oft gewünscht werden.
  • "Bau-Materialhof" auf unserem Außengelände
    Auf Wunsch der Kinder gibt es bei uns Rohre aus unterschiedlichen Materialien, Dachrinnen, große Plastikfolien damit man mit Sand und Wasser seiner Phantasie und Spaß am Tun freien Lauf lassen kann.
    Außerdem haben wir ein großes Kiesbeet in dem man im Sommer gut Barfuß laufen kann.
  • Altersspezifische Morgenkreise
    Wir haben in unserer Einrichtung 5 Morgenkreise die sich jeden Morgen für (höchstens) 30 Minuten in einen festen Raum treffen. Dort können wir uns austauschen, Ideen sammeln und die Jüngeren spielen Kreis-und Fingerspiele. Religiöse Angebote werden hier gerne durchgeführt.