Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Kita Emmaus in Gillenfeld

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Standortleiterin Manuela Schenk
Schulstraße 8
54558 Gillenfeld
Fon 06573 444 │ Fax 06573 952742
emmaus-gillenfeld(at)kita-ggmbh-trier.de

 

Öffnungszeiten

07:15 Uhr bis 17:00 Uhr
(Ganztags- und Teilzeitbetreuung möglich!)

 

Nähere Informationen zur Einrichtung

Anzahl der Gruppen: 5
Plätze gesamt: 107
Alter der betreuten Kinder: 0 Jahre bis Schuleintritt

Gemeinsam einen Weg im Leben und Glauben gehen.

 

Miteinander voneinander Lernen

Unser ganzheitlicher  Bildungs- und Erziehungsansatz basiert auf verlässlichen Beziehungen, bezieht die Lebens-und Erfahrungswelten der Kinder mit ein, ist Ausgangspunkt für die Entfaltung und Entwicklung der kindlichen Selbstbildungspotentiale und wird in den Bildungs-und Spielbereichen in unsrer Kita gelebt.

 

Gemeinsam unterwegs

Als Familienkita bieten und gestalten wir im Rahmen unserer Bildungs-und Erziehungspartnerschaft im gemeinsamen Dialog verantwortungsvoll frühe Bildung, Informationen und Hilfen für Eltern und Familien in allen Lebenslagen.

 

Glauben in Gemeinschaft leben

In der Gemeinschaft entdecken und erfahren wir christlichen Glauben und laden ein, ihn zu leben und mitzufeiern.

Pädagogischer Ansatz/Schwerpunkt

  • Projektbezogene Arbeit
  • Natur- und Waldpädagogik
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Kita!Plus
  • Religionspädagogik
  • Sprachfördermaßnahme des Landes RLP
  • EU Schulobst- und Gemüseprogramm


Besonderheiten

  • Den kindlichen Fragen, Erlebnissen und Ausdrucksformen (Verhalten, Sprechen, Malen, Spielverhalten, Bewegung und Träume) wird in der päd. Arbeit eine hohe Bedeutung beigemessen.
  • ganzheitliches Lernen mit Kopf, Herz und Hand - im Mittelpunkt stehehn Themen der Kinder
  • altershomogene und altersheterogene Projektarbeit
  • Wir nehmen Kinder als Experten ihres eigenen Lebens ernst und binden sie partizipativ in unsere Arbeit mit ein.
  • konzeptionelle Übergangsgestaltung von Nestbereich und Regelbereich
  • konzeptionelle Übergangsgestaltung "Brückenjahr Kita - Grundschule"
  • Auszeichnung Familienkita 2011 (Begegnungs- und Unterstützungsangebote für Familien und Sorgeberechtigte)