Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Wir bauen unsere eigene Porta Nigra..."

… so lautete die Idee von Yasir, der derzeit Vorschulkind in der katholischen KiTa Maria Königin ist. Zuvor hatten einige Kinder ihren Portfolio-Ordner (Bildungs- und Entwicklungsdokumentationsmappe) betrachtet und dabei Bilder des im vergangenen Jahres in der KiTa durchgeführten Römerprojektes entdeckt. Bei diesem Projekt besuchten die Kinder auch die Porta Nigra, die nun im Frühjahr 2020 der Impuls für eine Bauaktivität war.

Ausgestattet mit einem Foto des Wahrzeichens, welches sich die Kinder gemeinsam am Computer der Einrichtung ausgesucht hatten, begann die Kindergruppe mit dem Bau der eigenen Porta Nigra. „Wir haben zuerst zwei Türme gebaut und dann Fenster, damit die Menschen da rausgucken können. Und zum Schluss oben ein Dach drauf“, resümiert der fünfjährige Maxim. Am Ende waren alle beteiligten Kinder sehr stolz auf ihre „eigene Porta Nigra“. (Christian Kunz/Silvia Müller)