Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische KiTa St. Medardus | Mehring

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Standortleitung Iris Herber-Cordier
Deierbachstraße 23 | 54346 Mehring
Fon 06502 3334
st-medardus-mehring(at)kita-ggmbh-trier.de

 

Öffnungszeiten

7:00 bis 16:30 Uhr

 

Nähere Informationen zur Einrichtung

Plätze bis 2 Jahre: 15 Plätze
Plätze über 2 Jahre: 125 Plätze

Platzmodelle:
7-Stunden-Plätze von 8:00 bis 15:00 Uhr (für Kinder von 1 bis 2 Jahre)
7-Stunden-Plätze von 7:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:30 Uhr (für Kinder ab 2 Jahre)
9-Stunden-Plätze von 07:30 bis 16:30 Uhr (für Kinder von 1 bis 6 Jahre)
9-Stunden-Plätze von 07:00 bis 16:00 Uhr (für Kinder ab 2 Jahre)

Gesamtleitung Schweich | Bereich 1

Monika Kiwitt
Waldstraße 1 | 54344 Kenn
Fon 06502 6039896  | Fax 06502 6039899
schweich-1(at)kita-ggmbh-trier.de

Unsere Kita ist ein Haus, in dem Kinder und Eltern herzlich willkommen sind.

Hier zu leben bedeutet für uns, sich wohlzufühlen und Vertrauen zueinander zu finden.

Wir stellen das Kind in die Mitte.

Wir sind Partner der Eltern und pflegen eine vertrauensvolle und kooperative Zusammenarbeit.

Pädagogischer Ansatz/Schwerpunkt

  • Situatives und wertschätzendes pädagogisches Arbeiten mit ein bis- bis sechsjährigen Kindern
  • Unsere Kita bietet Erfahrungsräume für die ganzheitliche Entwicklung der Kinder
  • Altershomogene Gruppenzugehörigkeit in den Farbkreisen
  • Alltagsintegrierte Sprachförderung
  • Mitwirken, mithandeln und mitbestimmen der Kinder bei Themen
  • Vorschulprojekt im letzten Kindergartenjahr und Kooperation mit der Grundschule
  • Gestaltung von Naturerlebnistagen, Bibelstündchen, Bewegungseinheiten


Besonderheiten

  • täglich frisch und gesund zubereitetes Mittagessen; Kinder wählen den Zeitpunkt des Essens selbst
  • Teilnahme am Programm des Landes RLP Schulobst und -milch
  • Inklusion von Kindern mit Beeinträchtigungen
  • Möglichkeit zur Hospitation für Kolleginnen und Eltern
  • Gemeinschaft erleben bei Festen und Feiern
  • Zusammenarbeit mit dem Förderverein „SchuKi“