Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische KiTa St. Simon und Juda | Baumholder

  • Allgemeines
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten

Kontaktdaten

Standortleitung Mathias Düwel
Breslauer Straße 14 | 55774 Baumholder
Fon 06783 4161
st-simon-und-juda-baumholder(at)kita-ggmbh-trier.de

 

Öffnungszeiten

7:30 bis 16:30 Uhr

 

Nähere Informationen zur Einrichtung

Plätze bis 2 Jahre: 12
Plätze über 2 Jahre: 63

Platzmodelle:
7-Stunden-Plätze von 7:30 bis 14:30 Uhr oder von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr
9,5-Stunden-Plätze von 7:00 bis 16:30 Uhr

 

 

Zuständige Gesamtleitung

Andrea Reitz
Waldstraße 1 | 54344 Kenn
Fon 06502 6039892 | Fax 06502 6039899
birkenfeld(at)kita-ggmbh-trier.de

 

Förderverein

Förderverein katholischer Kindergarten Baumholder e.V.
Marco Mitterer │ Überm Weiher 16 │ 55774 Baumholder │ Fon 0170 1875465
foerdervereinkathkigabhr(at)mail.de

Kinder

Uns ist es wichtig, das Kind in seiner Persönlichkeit anzunehmen.
Wir ermöglichen ihm selbständige Entscheidungen, damit es sich entwickeln kann.

 

Eltern

Der Austausch mit den Eltern, der durch gegenseitigen Rat und Unterstützung geprägt ist, ist uns wichtig.


Mitarbeiter/innen

Gegenseitige Wertschätzung, Offenheit und regelmäßiger Austausch sind Grundlagen unserer Arbeit.

 

Leben und Glauben

Durch unser persönliches Vorbild vermitteln wir den Kindern christliches und soziales Miteinander. Wir erzählen biblische Geschichten, beten und gestalten Feste und Gottesdienste und bringen so den Kindern und Eltern den christlichen Glauben näher.

 

Orte von Kirche

Auf Grund unserer christlichen Einstellung sind wir offen gegenüber anderen Religionen und anderen Nationalitäten.

Pädagogischer Ansatz/Schwerpunkt

  • Teiloffene Gruppen
  • Kinder entscheiden selbst, welche Lernräume sie nutzen möchten
  • Regeln werden von den Kindern in der Kinderkonferenz festgelegt
  • Sprache und Integration
  • Religiöse Themen
  • Arbeit in Projekten z. B. Garten, Singkreis
  • Eltern und Familien in den Kindergarten einbinden


Besonderheiten

  • Mehrheit der Kinder mit Migrationshintergrund
  • Große Außenspielfläche
  • Behindertengerechter Eingang