Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Katholische KiTa gGmbH Trier hat seit 2018 eine Gesamt-Mitarbeitervertretung:

Gesamt-MAV Katholische KiTa gGmbH Trier

Diese ist zuständig für Themen, die mehrere oder alle Gesamteinrichtungs-MAVen und die Geschäftsstellen-MAV betreffen. Aus jeder MAV wurde ein Mitglied entsandt, so dass diese zusammen mit der Gesamt-Schwerbehindertenvertretung aus 13 Mitgliedern besteht.

Gesamteinrichtungsübergreifend werden Themeninhalte gemeinsam mit dem Dienstgeber ausgetauscht und besprochen, um dann einheitliche Entscheidungen für alle Mitarbeiter (ca. 3.400) innerhalb der Katholischen KiTa gGmbH Trier zu treffen.

Die MAV-Tätigkeit für die einzelnen Gesamteinrichtungen und der Geschäftsstelle haben weiterhin Bestand. Sie wird vor Ort einrichtungsbedingt von den bisherigen MAVen mit ihren gewählten Ansprechpartnern wahrgenommen.

Die MAVen und die Ges-MAV in der Katholischen KiTa gGmbH Trier informieren und unterstützen alle Mitarbeiter bei ihren Anliegen und stehen diesen gemäß der MAVO im Bistum Trier beratend zur Seite. Für jedes MAV-Mitglied gilt Schweigepflicht, so dass jede/r Mitarbeiter/in von einer absoluten Vertraulichkeit ausgehen kann. Auch wenn ein MAV-Mitglied ausscheidet, bleibt die Schweigepflicht bestehen.

 

Welche Aufgaben hat die Gesamt-MAV?

Da aus jeder Gesamteinrichtung ein Vertreter in die Gesamt-MAV der Katholischen KiTa gGmbH Trier entsandt wurde, haben diese die Möglichkeit, Anliegen, Anregungen, Vorschläge und Beschwerden aus den einzelnen Mitarbeitervertretungen vorzutragen. Durch den Beschluss einer Einrichtungs-MAV kann das Verhandlungsmandat auf die Ges-MAV übertragen werden.

Der Verhandlungspartner ist die Geschäftsführung.

In allen anderen Angelegenheiten ist die Mitarbeitervertretung der einzelnen Gesamteinrichtungen zuständig, unabhängig davon, wer für den Dienstgeber handelt. In der Regel sind das die Gesamtleitungen.

Die Kontaktdaten der Mitglieder der MAVen der Gesamteinrichtungen finden Sie im internen Bereich.

  • Mitglieder & Kontakte
  • Aktuelles
  • SchwerBehindertenVertretung

Informationen zur KZVK

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen KiTa gGmbH Trier,

mit diesem Informationsschreiben möchten wir uns als Gesamt-MAV an alle Mitglieder der KZVK (Kirchliche Zusatzversorgungskasse) wenden. Mitglied ist jede/r Mitarbeitende/r der katholischen KiTa gGmbH Trier.

Wir werden Ihnen auf diesem Wege wichtige Informationen, auch in Absprache mit dem zuständigen Referenten Armin Schmitz, KZVK Köln, zukommen lassen.

Wichtiger Hinweis: Die KZVK verfügt über einen Newsletter, zu dem jede/r Versicherte sich registrieren lassen kann. Über den Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen der KZVK:

https://www.kzvk.de/service/newsletter

Über den nachstehenden Link finden Sie eine Reihe von Broschüren und Vordrucken:

https://www.kzvk.de/service/downloads

Zwei interessante Vordrucke möchten wir hier empfehlen:

  1. Die Broschüre „Betriebsrente und Zusatzrente“  
  2. Die Tabelle zu den Altersgrenzen

Diese beiden Dokumente finden Sie hier:

Die Referenten der KZVK führen auch Webinare für Versicherte durch. Hier geben diese einen Überblick über die Zusatzversorgung. Zudem können Sie sich ebenfalls unter folgendem Link anmelden:

https://www.kzvk.de/service/seminare-und-beratung/webinare

Informationsveranstaltungen vor Ort sind, bedingt durch die Corona-Pandemie, zurzeit nicht möglich. Alternativ werden diese Online angeboten. Bei Interesse können bspw. die einzelnen MAVen auch Kontakt zu Herrn Schmitz aufnehmen:
Telefonnummer: 0221 2031-590 oder E-Mail-Adresse inf(at)kzvk.de                                                                                     

Gerne werden auch Mitarbeiterversammlungen genutzt, um Informationen und Inhalte zur KZVK mit einem Referenten durchzuführen.

Wir hoffen, dass diese Informationen und Hinweise zu den Links für Sie hilfreich sind.

Ihre Gesamt-MAV

Die Mitarbeiter der kath. KiTa gGmbH Trier werden kompetent, flexibel und individuell von der Ges-MAV und von der jeweiligen MAV vor Ort vertreten. Zusätzlich kommt für die schwerbehinderten, gleichgestellten und von Behinderung bedrohten Mitarbeiter die Schwerbehindertenvertretung hinzu, die mit einem Sitz auch in der Ges-MAV vertreten ist. Diesem Mandat liegen spezifischere und weitreichender definierte Aufgaben zu Grunde, die folgend erläutert werden.

Das Mandat der Vertrauensperson der Schwerbehinderten gründet sich im SGB IX. Die Aufgaben der SBV liegen in der Beratung und Unterstützung der Schwerbehinderten, Gleichgestellten und von Schwerbehinderung bedrohten Angestellten in allen wichtigen Fragen bezüglich der Teilhabe am Arbeitsleben. Dies beinhaltet unter anderem die Unterstützung bei Antragstellung und deren Kontakt mit zuständigen Behörden und Ämtern. Ebenso kann die SBV zur Unterstützung bei laufenden Verfahren wie dem BEM, einer leidensgerechten Gestaltung des Arbeitsplatzes, in Konfliktsituationen und im Kündigungsschutzverfahren eingebunden werden. Sie kann bei Personalentscheidungen mitwirken, nimmt an den Sitzungen der MAV und Ges-MAV teil und lädt einmal im Jahr zu einer Versammlung schwerbehinderter Menschen ein. Der Arbeitgeber seinerseits stellt die SBV für diese Aufgaben frei und bezieht diese in alle relevanten Vorgängen und Entscheidungen mit ein.

Die Wahrnehmung der Aufgaben setzt voraus, dass der/die Mitarbeiter/in oder der/die Bewerber/in seine/ihre Schwerbehinderung dem Dienstgeber gegenüber offenbart. Es kann auch sein, dass sich die betroffene Person nicht sicher ist, ob das eigene Leiden als Behinderung anerkannt werden kann oder meint, diese wäre für die Arbeit nicht relevant. Auch in diesem Fall kann man sich an die SBV wenden.

Das Hinzuziehen der Vertrauensperson ist kein Muss, auch nicht im BEM-Verfahren. Jeder Schwerbehinderte oder Gleichgestellte bestimmt die Beteiligung autonom und bleibt auch beim Hinzuziehen der Vertrauensperson immer selbstbestimmt im betreffenden Verfahren.

Warum eine Gleichstellung beantragen?

Eine Liste mit allen Vorteilen, die sich durch eine Gleichstellung ergeben, finden Sie hier zum Download. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Schwerbehindertenvertretung.

Kontakt

Nicole Hansen
Gesamt-Schwerbehindertenvertretung | Schwerbehindertenvertretung GE Bitburg
KiTa St. Salvator
Reginostr. 8 | 54595 Prüm
Fon 06551 2386 | Mobil 0171 3442194
sbv-bitburg(at)kita-ggmbh-trier.de