Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Gesundheitstage 2019

Auch in diesem Jahr bietet die katholische Kita gGmbH Gesundheitstage für ihre Mitarbeiter/-innen an verschiedenen Standorten an. Mit Hilfe von Vorträgen, Kursen, Infoständen und weiteren Aktionen unterstützen wir unsere Belegschaft dabei, ihr eigenverantwortliches, gesundheitsbewusstes Verhalten sowie ihre gesundheitlichen Ressourcen zu stärken.

  • Gesundheitstag in Bitburg

    Am 17.08.2019 startete der erste Gesundheitstag der katholischen KiTa gGmbH Trier. Er fand in der katholischen Kindertagesstätte Liebfrauen in Bitburg statt und wurde vom Arbeitskreis „BGM vor Ort“ in Eigenregie organisiert und durchgeführt. Es erwartete die MitarbeiterInnen ein buntes, abwechslungsreiches Programm mit vielen Vorträgen, Kursen, Infoständen und individuellen Körpermessungen. Der Gesundheitstag war mit 125 Teilnehmenden ausgebucht.

    Albert Thiex vom Lauftreff Pronsfeld beteiligte sich als passionierter Läufer gleich mit zwei Walking Angeboten (Nordic Walking und ProX-Walking) sowie einem Vortrag zum Thema: „Welche Sportarten sind von gesundheitlichem Nutzen?“ Unsere BGM-Beauftragte Brigitte Reinert bereicherte den Tag mit ihrem Vortrag: „Älter werden im Beruf“, der sowohl die Jüngeren als auch die Älteren in vielfältiger Weise angesprochen hat. Des Weiteren wurde der von ihr angebotene Yoga-Kurs gut besucht. Die AOK war auch in diesem Jahr mit einem Infostand und einem Vortrag zum Thema: „Superfoods – Trends, exotische & heimische Superfoods, Werbeversprechen, Risiken & Nebenwirkungen“ vertreten. Zusätzlich konnte an diesem Stand der individuelle Zellschutz gemessen werden.

    Die Thematik rund um den Rücken und die Wirbelsäule durfte auch in diesem Jahr am Gesund-heitstag nicht fehlen. Dieses wurde von dem Sport- und Therapiezentrum Badem im Rahmen eines Infostandes und eines Workouts durchgeführt und von vielen Teilnehmenden gelobt.
    Des Weiteren hat Frau Ulrike Igelmund in den Kursen „Funktionelles Figurtraining mit dem Re-dondoball“ sowie „Rückentraining – Beweglichkeitstraining“ das Thema aufgegriffen. Wer sich sportlich auspowern wollte, war im Kurs „Piloxing“, geleitet von Marie-Sophie Kaiser, genau richtig. Eine ganz schön schweißtreibende Angelegenheit.

    An so einem sportlichen, ereignisreichen Tag darf auch die Entspannung nicht fehlen. Frau Gaby Zimmermann aus Echternacherbrück informierte die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen rund um die Klangschalen und bot zusätzlich eine „Klangreise“ an.
    Mit Freude an Bewegung, Musik und Gemeinschaft erlebten die Teilnehmenden Tänze der verschiedenen Völker und Kulturen, unter der Leitung von Hildegard Linkels.

    Weiterhin gab es einige Infostände zu verschiedenen gesundheitsbezogenen Schwerpunkten:

    • Bodystreet Trier: EMS – Training (Elektromuskelstimulation) inkl. der Möglichkeit zum Probetraining.
    • FitZone Prüm: Körperanalyse und individuelle Beratung.
    • BeMyPT – be fit, work smart: Information sowie kostenloses Probetraining für ein Jahr für das online Fitness-Programm (Training, Ernährung, Beratung

    Ein ganz herzliches Dankeschön geht an unsere Hauswirtschaftskräfte (Marita Hau, Kita Liebfrauen, Bitburg; Anne Berens, Kita „St. Michael“, Sülm; Birgit Endres, Kita „St. Hubertus“, Wolsfeld), die diesen Tag mit einem vielfältigen, gesunden, leckeren Buffet abgerundet haben.

    Es war ein toller, abwechslungsreicher Tag und der Arbeitskreis „BGM – vor Ort“ freut sich jetzt schon auf den nächsten Gesundheitstag!

  • Gesundheitstag in Ulmen

    Bei schönstem Sommerwetter, fand am 31.08.2019 in den Räumlichkeiten der Gastronomie St. Martin, des Physiodoms und des GE- Büros der GE Cochem- Zell in Ulmen, der Gesundheitstag 2019 statt.

    Von unseren Kooperationspartnern:

    • AOK Mayen vertreten durch Hr. Pauken (Projektleiter betriebliches Gesundheitsmanagement)
    • Physiodom Ulmen
    • Buchhandlung Layaa-Laulhé

    wurden wir bestens unterstützt und durften 64 Teilnehmer_innen zu unserem abwechslungsreichen Programm mit Kursangeboten, Vorträgen, Messungen und an Infoständen begrüßen.

    Ob Zellschutz- Check (Biozoom- Messung), Posturomed- oder Körperanalyse- Messung, die Termine waren schnell ausgebucht und führten zu regem Austausch und Anregungen, die im Alltag umgesetzt werden können. Hier rundete die Ausstellung „Superfood“ und auch der entsprechende Vortrag von Frau Mentenich (AOK Mayen) das Thema ab.
    Eine buntgemischte Buchausstellung von Frau Görtz von der Buchhandlung LAYAA-LAULHÈ aus Cochem animierte zum Stöbern, Verweilen und netten Gesprächen.

    Die Trainer_innen der AOK, BGM Beauftragte Brigitte Reinert und Joey Thomas mit seinem Team vom „Physiodom Ulmen“ sorgten für zahlreiche Bewegungsangebote. Mal mit Power, mal etwas ruhiger – so konnten die Teilnehmer_innen ganz nach ihren Bedürfnissen wählen und aktiv werden bei:  Yoga, Propriozeptionszirkel, Tabata, Bauch- Beine – Po und das Reaktiv- Outdoortraining.  Angeregt durch diese Angebote  sind einige dazu angeregt, auch künftig in einer Sportart aktiv zu sein.

    Auch die Vorträge waren sehr gut besucht „Ich sehe was, was du nicht siehst. Kann das sein? Sehen ist mehr als nur die Augen!“ zu diesem Thema  referierte Frau Bieler (Augenoptikermeisterin & Visualtrainerin) von MEINER Optik Kaisersesch. Anhand praktischer Übungen gab es zum Thema Sehfähigkeit interessante Ein- uns Ausblicke. Hilfreiche Übungen für den Alltag und den ein oder anderen Erkenntnisreichen „Augenblick“!
    Unsere BGM-Beauftragte Brigitte Reinert hat mit ihrem Vortrag: „Älter werden im Beruf – gesun-des Altern beginnt in jungen Jahren“, alle Altersstufen angesprochen und wertvolle Tipps mitgegeben.

    Wir konnten einen schönen, abwechslungsreichen Tag miteinander verbringen. Viele positive Rückmeldungen von Teilnehmer_innen, Ausstellern und Trainer_innen und Referenten_innen bestärken unseren Arbeitskreis „BGM Vorort Cochem-Zell & Daun“ in seiner Arbeit und zeigen wie wertvoll unser Miteinander ist!
    Einige verabschiedeten sich mit den Worten: „Bis zum nächsten mal!“

    Wir sind gerne wieder dabei!

  • Gesundheitstag in Konz

    Rund um das Thema: „Gesundheit-Ganzheitlich“ fand am 20.09.2019 in und um die Räumlichkeiten der Kita St. Helena in Konz-Roscheid ein weiterer Gesundheitstag statt. Dieser wurde von dem BGM Arbeitskreis „Aktiv vor Ort“ der beiden Gesamteinrichtungen Konz/Saarburg in Eigenregie geplant, organisiert und durchgeführt. Eine Vielzahl an mannigfaltigen und erstklassigen Angeboten wurde den ca. 80 Teilnehmer/-innen an diesem Tag geboten. An verschieden Infoständen, Vorträgen, Kursen und Angeboten konnten die Mitarbeiter/-innen ihren Interessen folgen und sich informieren.

    Eine Apotheke vor Ort (Sternapotheke Konz) bot eine kostenlose Venenmessung an, während man sich bei einer Heilpraktikerin (Mirijam Bußer) über die Darmflora und den Zusammenhang zwischen Ernährung und dem Immunsystem sowie zu weiteren Themen informieren konnte. Durch die von der Heilpraktikerin angewandte Bowtech (Bowen Technik) konnte eine sanft-effektiv-ganzheitliche Körpertherapie erfahren werden. Eine ausgebildete „Leiterin des therapeutischen Tanzes“ (Caro Horras) klärte Interessierte über die Möglichkeiten und Vorzüge des therapeutischen Tanzes auf. Einen Vortrag rund um das Thema der angewandten Osteopathie (Marc Wojanowski) fand ebenso viel Zusprach wie die Vorträge der BGM Beauftragten der katholischen KiTa gGmbH Trier (Gitte Reinert) zu dem Thema „Älter werden im Beruf, gesundes Altern beginnt in jungen Jahren“.

    Die Firma Fit-Konzept (Physiotherapie - Ernährung – Gesundheitstraining / Jürgen Greis) aus Tawern bot neben einem Vortrag „Entspannung und Stressbewältigung im Alltag“ auch die Möglichkeit, durch aktive Übungen, Tipps und Anregungen zum Thema „ Rücken- und Nackengesundheit“ zu geben.

    Martin Seer, ein zertifizierter Trainer im Selbstverteidigungssport ESDO (European Self-Defense Organisation) gab eine kurze Einführung in das Thema „Was ist Selbstverteidigung? Gefahrensituationen erkennen / Verhalten im Alltag, Mindsetting & Angstkontrolle" und zeigte einfache anwendbare Grundtechniken für eine gute Selbstverteidigung, die erlernt und angewendet werden können.

    Funktionelles Outdoor-Training mit funktionellen Übungen für den ganzen Körper (speziell für Frauen) bot das Fitnessstudio Miss Sporty an. Das Sportstudio „Fit Det“ ermöglichte den Teilnehmer/-innen auf einem Mini-Trampolin Jumping Fitness (ein Work-Out auf einem Mini-Trampolin, welches gelenkschonend mit hohem Spaßfaktor Herz und Kreislauf effektiv trainiert).

    Auch Mitarbeiter/-innen der Gesamteinrichtungen Konz und Saarburg brachten sich als Experten durch verschiedene Angebote mit ein. So brachten Sandra Becker und Ellen Hartstein die Regeln und Tricks rund um den Fußball an Interessierte. Nicole Bell zeigte, wie man sich durch „Bodystyle“ die gesamte Körperpartie durch aktives Muskeltraining mit Beat und hohem Spaßfaktor trainieren kann. Ein kulinarisches Angebot machte Heidi Fox-Schmitt, indem sie heimische Superfoods vorstellte und Rezepte mit den Teilnehmer/-innen kochte. Die Ausstellung einer Buchhandlung (Buchhandlung Kolibri) rundete das Thema „Gesundheit-Ganzheitlich“ mit passendem Lesematerial ab.

    Der Meeting-Point des Gesundheitstages bot das reichhaltige, abwechslungsreiche, kreative und kulinarische Buffet der Hauswirtschaftskräfte der 18 Kindertageseinrichtungen der Gesamteinrichtung Konz und Saarburg. Dieser Platz bot neben der Möglichkeit zur Stärkung ein Ort des Verweilens, Pausieren und zur Begegnung mit angenehmen Gesprächen.
    Nicht nur die Mitarbeiter des Arbeitskreises BGM- Aktiv vor Ort sondern auch alle Teilnehmer/-innen, Anbieter und Austeller waren der Meinung, dass es ein rundum gelungener und gelebter Tag „Gesundheit-Ganzheitlich“ war und alle freuten sich darüber, durch ihre Teilnahme dazu beigetragen zu haben.