Naturpark Nordeifel zeichnete seine erste "Naturpark-Kita" aus

Die Kita St. Marien in Niederprüm wurde durch den Verband Deutscher Naturparke (VDN) und den Naturpark Nordeifel e.V. im Rahmen eines bunten Familiennachmittags als erste "Naturpark-Kita" in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Zahlreiche Kita-Kinder feierten gemeinsam mit ihren Geschwistern, Eltern sowie zahlreichen Ehrengästen aus der Politik am vergangenen Samstag die Auszeichnung der Kath. Kita St. Marien in Niederprüm zur „Naturpark-Kita“. Extra angereist war auch Frau Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz, die der Kindertagesstätte und dem Naturpark Nordeifel e.V. die herzlichsten Glückwünsche überbrachte.

„In einer Naturpark-Kita lernen die Kinder, wie natürliche Kreisläufe funktionieren und wie die Natur genutzt werden kann, ohne sie zu zerstören. Durch Exkursionen zu Themen wie Natur und Landschaft, Kultur und Handwerk, Land- und Forstwirtschaft erleben und erfahren die Kinder ihre unmittelbare Umgebung und werden für sie begeistert.“ betonte Umweltministerin Ulrike Höfken in ihrer Ansprache.

„Insgesamt 20 Veranstaltungen hat der Naturpark Nordeifel innerhalb eines Jahres gemeinsam mit den Kindern der Einrichtung durchgeführt“, ergänzte Anne Stollenwerk, Geschäftsführerin des Naturparks Nordeifel e.V. „Ziel ist es, dass die Kinder die Natur und Kultur vor der Haustür kennen und schätzen lernen“. Hierfür hatten der Naturpark, die Kita und der Kita-Träger eigens eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, in der die Ziele einer kontinuierlichen und intensiven Zusammenarbeit definiert sind. Ermöglicht wird die Initiative dank einer Förderung durch EU- und Landesmittel der LEADER-Region Bitburg-Prüm.

Ausgestattet mit Naturpark-Entdeckerwesten, Lupen, Taschenlampen und sonstigen wichtigen Forscher-Utensilien sangen die Kita-Kinder am Samstag das selbst gedichtete Entdeckerlied und jubelten, als Verbandsbürgermeister und stellv. Naturpark-Vorsitzender Aloysius Söhngen die offizielle Auszeichnung zur Naturpark-Kita vornahm. „In keiner anderen Phase seines Lebens lernt der Mensch so schnell wie in den ersten Lebensjahren. Ihr, liebe Kita-Kinder, seid schon richtige Spezialisten wenn es um Fragen geht wie: Was ist ein Naturpark? Welche Tiere leben im Wald? Woher kommt unser Essen? Hier wird Naturpark-Kita gelebt!“ freute sich Aloysius Söhngen.

Frau Martina Gorges von der Katholischen KiTa gGmbH Trier als Träger der Kindertagesstätte zeigte sich ebenfalls überaus zufrieden mit der tollen Arbeit, die in der Kita vom gesamten Team und in Kooperation mit dem Naturpark Nordeifel e.V. geleistet wird. „Wir sind stolz, dass die Katholische Kita St. Marien heute als erste offizielle Naturpark-Kita in Rheinland-Pfalz und als achte Naturpark-Kita deutschlandweit ausgezeichnet wird; das ist schon etwas ganz Besonderes.“ Schließlich ist die Zertifizierung „Naturpark-Kita“ eine bundesweite Auszeichnung, die vom Verband Deutscher Naturpark (VDN) entwickelt wurde und erst seit 2017 verliehen wird.

Viel zu erleben gab es im Anschluss der Zertifikatsübergabe auf dem Gelände der Katholischen Kita St. Marien in Niederprüm. Neben einem Naturpark-Infostand konnten die Familien den Abenteuerwald der Kita besichtigen und die zutraulichen Schafe auf der Kita-Weide streicheln. In den erst kürzlich umbenannten drei Kita-Häusern „Bienenstock“, „Vogelnest“ und „Fuchsbau“ fanden darüber hinaus zahlreiche Mitmach-Aktionen mit Bezug zum Naturpark statt. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Standort-Leiterin Mechthild Kuhn unterstrich die Bedeutung der Auszeichnung für die Einrichtung. „Wir gehen regelmäßig mit den Kindern nach draußen und uns liegt die Natur und Kultur der Eifel sehr am Herzen. Daher freuen wir uns auf die weitere enge und gute Zusammenarbeit mit dem Naturpark Nordeifel sowie spannende gemeinsame Entdeckertage.“

In den Kita-Gebäuden werden in Kürze auch die überreichten Urkunden sowie die Plakette „Naturpark-Kita“ auf diese besondere Kooperation hinweisen.